Wasserqualität/ Analysedaten

Trinkwasserqualität in unserem Verbandsgebiet

Unser Trinkwasser wird streng nach den Vorgaben der Trinkwasserverordnung durch ein unabhängiges und akkreditiertes Labor kontrolliert. Die Trinkwasserverordnung legt die einzuhaltenden Grenzwerte zur Trinkwasserbeschaffenheit fest. Durch die hohe Anzahl der Kontrollen zu den mikrobiologischen und chemischen Parametern, unterliegt das Trinkwasser in Deutschland und somit auch in unserem Verbandsgebiet einer hohen Überwachung. Das Versorgungsgebiet des Wasserversorgungsverbandes Rotenburg-Land gliedert sich in 2 Zonen. Das Wasserwerk in Westerholz versorgt die Zone „Nord“, das Wasserwerk in Unterstedt versorgt die Zone „Süd“. Die Versorgungszonen sind in der nachstehenden Graphik ersichtlich.

ANALYSEDATEN NORD UND SÜD

Gut zu wissen

Leichte Unterschiede sind bei der Wasserhärte in den Zonen "Nord" und "Süd" zu verzeichnen. In beiden Zonen liegt der Härtegrad jedoch im Bereich „MITTEL“.

Wasserhärte im Verbandsgebiet - Analysenauszug 2020:

Wasserhärte in der Zone beim Wasserwerk „Süd“: MITTEL

1,7 mmol/l
(9,5 °dH)

Wasserhärte in der Zone beim Wasserwerk „Nord“: MITTEL

2,3 mmol/l
(13,0 °dH)